Press Releases DE

Vivid erweitert Top-up-Funktion: Pockets in Echtzeit aufladen

Berlin, 22. Juli 2021 – Das Berliner Fintech Vivid ergänzt die Top-up-Funktion über Open-Banking um weitere Zahlungsmöglichkeiten. So können Vivid-Kund:innen künftig die Pockets mit Apple Pay, Google Pay sowie Kredit- und Debitkarten in Echtzeit aufladen und direkt über das Geld verfügen. Das ermöglicht besonders neuen Kund:innen direkt nach der Verifizierung Geld auf Vivid aufzuladen und mit den virtuellen Visa-Karten mobil zu bezahlen sowie in über 2.000 Aktien und ETFs oder in 50 Kryptowährungen sofort zu investieren.

App herunterladen, verifizieren und virtuelle Visa-Debitkarte in der App erstellen und zu Google Pay oder Apple Pay hinzufügen – in nur wenigen Minuten sind neue Vivid-Kund:innen startklar, um die erste Finanzplattform zum Investieren, Banking oder Sparen in Europa sofort zu nutzen. Bisher mussten neue Kund:innen zwar noch im schlimmsten Fall mehrere Bankwerktage warten, bis das Geld vom Konto auf Vivid verfügbar war. Doch damit ist jetzt Schluss. Ab sofort bietet Vivid allen Kund:innen die Möglichkeit, Geld in Echtzeit über Apple Pay, Google Pay sowie Kredit- und Debitkarten kostenfrei in ihre Vivid-App zu laden. 

Vivid-Kund:innen geben nur die Kartennummer von Visa- oder Mastercard, das Ablaufdatum sowie den Sicherheitscode ein und bestätigen die Zahlung. Für maximale Sicherheit setzt Vivid nativ in der App die Richtlinie zur starken Kundenauthentifizierung PSD2 um. Außerdem können Kund:innen die Karte für zukünftige Aufladungen speichern. Mit Apple Pay und Google Pay müssen Kund:innen nur die bereits im jeweiligen Wallet hinterlegte Karte auswählen und mit dem Gerätecode, Fingerabdruck bzw. TouchID oder Gesicht bzw. FaceID bestätigen. Das Geld erscheint direkt in dem ausgewählten Pocket.

“Eine neue spannende Investitionsmöglichkeit in eine großartige Aktie ist nun in der Vivid-App zu finden, doch auf den Vivid-Pockets ist nicht mehr so viel Geld wie investiert werden soll? Die Vivid-App gerade installiert und nun direkt im Kryptomarkt durchstarten? So oft haben unsere Kund:innen gefragt, ob es nicht eine Möglichkeit geben könnte, noch schneller Geld in die Vivid-App zu laden. Mit Echtzeit-Aufladungen minimieren wir nun lästige Wartezeiten auf ein Minimum”, stellt Alexander Emeshev, Mitgründer von Vivid, heraus. “Mit unser neuen Funktion laden Kund:innen einfach von einem anderen Konto Geld in die Vivid-App und investieren bequem und vor allem kostenfre.i”

Echtzeit-Aufladungen sind für alle Kund:innen kostenlos. Bei der ersten Aufladung können Vivid-Nutzer:innen bis zu 1.000 Euro einzahlen. Danach laden Vivid-Nutzer:innen mit dem Standard-Abo monatlich bis zu 200 Euro in Echtzeit auf, Vivid-Nutzer:innen mit dem Prime-Abo sogar bis zu 1.000 Euro. Pro Aufladung müssen mindestens 100 Euro auf Vivid übertragen werden.

Damit greifen Vivid-Nutzer:innen in allen Märkten auf eine Vielzahl von Top-up-Möglichkeiten zu und können selbst entscheiden, welche Variante am besten in den Alltag passt – egal ob SEPA-Überweisung, Open-Banking, Apple Pay und Google Pay oder Kredit- und Debitkarte.

Echtzeit-Aufladungen werden in Zusammenarbeit mit ECOMMPAY, einem internationalen Zahlungsdienstleister und Acquirer, angeboten. ECOMMPAY hat seinen Hauptsitz in London, sechs Niederlassungen weltweit und beschäftigt über 700 Mitarbeiter:innen. Das autorisierte Zahlungsinstitut wird von der Financial Conduct Authority reguliert und besitzt sowohl die Visa- als auch die Mastercard-Principal-Membership.

Über Vivid
Vivid ist die erste Finanzplattform, die alle täglichen Bedürfnisse rund um das Thema Geld in einer App vereint. Egal ob Investieren, Banking oder Sparen – Vivid bietet eine einfache, flexible und transparente Lösung, damit Kund:innen ihr Vermögen vermehren können. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Kund:innen in ganz Europa eine unvergleichbare Anlage- und Bankingerfahrung zu bieten und eine breite Palette von Finanzdienstleistungen ohne unnötige Gebühren anzubieten. Nur acht Monate nach dem Start im Juni 2020 nutzen bereits über 100.000 Kund:innen die Produkte von Vivid in Deutschland und Frankreich. Vivid wurde 2019 von Artem Yamanov und Alexander Emeshev in Berlin gegründet, ist derzeit in Deutschland, Frankreich, Spanien sowie Italien verfügbar und setzt sich aus einem internationalen, hoch qualifizierten Team von mehr als 300 Mitarbeiter:innen zusammen. Die App, der Kundenservice sowie die Prozesse für die Pflege- und Weiterentwicklung der App sind vom TÜV-Süd geprüft und ausgezeichnet. Nach nur einem Jahr hat Vivid bereits über 100 Millionen Euro von renommierten Investoren eingesammelt, darunter Ribbit Capital und Greenoaks Capital, und wird mit 360 Millionen Euro bewertet.

Weitere Informationen unter https://vivid.money/ 

Pressekontakt:

PIABO PR

Adrian Smiatek

+49 152 04 838 505

[email protected]